4. Kammerkonzert

Sonntag, 17. März 2019, 11 Uhr

Museum Wiesbaden, Vortragssaal

 

 

KÜNSTLER (weitere Infos)

Barrios Guitar Quartet

Antje Asendorf, Ulf Borcherding, Stefan Hladek, Martin Wentzel (Gitarren)

 

 

PROGRAMM

 

Antonio Vivaldi (1678 – 1741)

Sonata op.1, Nr.12 "La Follia"

 

Alexandre Tansman (1897 – 1986)

Variations sur un thème de Scriabine

 

Stefan Hladek (*1967)

Arpeggiata (Hommage á Kapsberger)

 

Johann Hieronymus Kapsberger (1580 – 1651)

Aus: „Libro quarto d´intavolatura di chitarone"

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Die Entführung aus dem Serail – Ouvertüre KV 384

 

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Präludium und Fuge BWV 539

 

Federico Moreno Torroba (1891 – 1982)  

Vier Estampas

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Fuge G-moll KV 401

 

Astor Piazzolla (1921 – 1992)

Summit

 

 

Änderungen vorbehalten.

Barrios Guitar Quartet

 

Das Barrios Guitar Quartet zählt zu den renommiertesten Ensembles der klassischen Gitarrenwelt.

Mit ihrem einfühlsamen, dynamischen und präzisen Spiel und ihrer schnörkellosen Virtuosität setzen die Musiker neue Maßstäbe für ihr Genre.

Ihr Namenspatron ist Agustin Barrios Mangoré, ein paraguayanischer Komponist und universaler Künstler, dessen innovative Werke voll poetischer Kraft und überschäumender Virtuosität der Gitarre ein bis dahin ungeahntes Ausdruckspotential ermöglichten – für das Barrios Guitar Quartett ist seine visionäre Kraft Programm.

Weitere Informationen über die Künstler.