VerQuer

VerQuer

 

VerQuer macht vor nichts Halt: Das moderne Querflötenquartett verbindet in einem Konzert Klassik, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und vieles mehr.

Mit Piccolo, Bassquerflöte und allerlei Perkussion im Gepäck spielen sich Katrin Gerhard (Bochum), Daniel Agi (Köln), Britta Roscher (Wiesbaden) und Maximilian Zelzner (Krefeld) seit 1999 in die Herzen des Publikums.

Ob sie dabei mit Fluteboxing und rauhen Sounds zu einer Rockband oder mit halsbrecherisch schnellen Soli und Perkussion zu einer Balkan-Blaskapelle werden - ihr rasanter und vielseitiger Mix bietet Abwechslung für Augen und Ohren. Lassen Sie sich von der Spielfreude des Quartetts VerQuer anstecken und folgen Sie ihm auf unausgetretene Pfade der Musik des 21. Jahrhunderts!

Katrin Gerhard

Katrin Gerhard – Piccolo, Flöte, Altflöte – lebt in Bochum, Klassisches Querflötenstudium und Studium der Elementaren Musikpädagogik an den Musikhochschulen Münster und Dortmund. Kammermusik Programme und CD- Produktionen mit Vorliebe im Bereich der Neuen Musik mit Konzertreisen nach Asien und Südamerika. Langjährige Erfahrung im Bereich Musikvermittlung für Kinder, derzeit tätig als Fachbereichsleiterin Bläser und Schlagzeug an der Musikschule Bochum.

Britta Roscher

Britta Roscher – Piccolo, Große Flöte, Altflöte, Bassflöte, Kontrabassflöte – lebt in Wiesbaden. Klassisches Querflötenstudium an der Wiesbadener Musikakademie bei Cornelia Thorspecken und künstlerische Ausbildung an der Hochschule für Musik Detmold, Abt. Dortmund bei Carin Levine und Prof. Hans-Jörg Wegner. Schwerpunkt Neue Musik mit Kursen u. a. bei Jos Rinck, Wil Offermans, Robert Dick und Jeanne Baxtresser, diverse kammermusikalische PROGRAMME im Bereich Klassik, Performance, freie Improvisation und Avantgarde.

Daniel Agi

Daniel Agi – Piccolo, Flöte, Altflöte, Bassflöte – lebt in Köln, Studium in Köln und Freiburg bei Hans–Martin Müller und Robert Aitken sowie in der Internationalen Ensemble Modern Akademie. Engagements und Projekte u. a. im Orchester der Duisburger Philharmoniker, dem Ensemble musikFabrik, dem Folkwang Kammerorchester und der Sinfonietta Köln. Vielseitige Tätigkeit mit eigenen Ensembles im Bereich Neue Musik (hand werk, Das Neue Ensemble), Klassik (Duo Agile), Jazz/Pop (sepiasonic) und genreübergreifende Projekte mit Klang- und Videokünstlern sowie Schauspielern. Regelmäßige Engagements bei renommierten Festivals wie wie den Wittener Tagen für Neue Kammermusik, der Zagreb Biennale und dem Kölner Festival Acht Brücken. Er gab Workshops für Studierende der Harvard University, des Yong Siew Toh Conservatory of Music, Singapur und der Musikhochschule Dresden.

Maximilian Zelzner

Maximilian Zelzner – Piccolo, Flöte, Altflöte, Bassflöte, Percussion – lebt bei Krefeld. Künstlerische Reifeprüfung an der Folkwanghochschule Essen bei Prof. M. Rütters. Privatunterricht u. a. bei Andreas Blau, Andrea Lieberknecht, Dejan Gavric, Markus Hufschmid und Michael Faust. Meisterkurse bei Aurèle Nicolet, Paul Meisen und Gunther Pohl. Percussionausbildung durch masterclasses bei Martin Verdonk, Hakim Ludin und John Santos und Unterricht u.a. bei Poncho Valdez, Martin Hesselbach und Andreas Molino. Engagements u.a. an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/ Duisburg, bei den Niederrheinischen Sinfonikern Krefeld/Mönchengladbach, der Philharmonia Hungarica Marl, der Rheinischen Philharmonie Koblenz und der Sinfonietta Köln. Rege Konzert- und Studiotätigkeit in den Bereichen Klassik, Jazz und Weltmusik. Gastspiele u.a. in der Berliner Philharmonie und dem Münchener Gasteig, in Frankreich, Polen, den Niederlanden und Großbritannien sowie mit der neuartigen Technik des fluteboxing in der ZDF-Show "Wie schlau ist Deutschland" mit Johannes B. Kerner.
Unterrichtstätigkeit u.a. für das Hamburger Konservatorium und die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel.